Lichtenrader Tagesmütter
  • Freie Plätze
  • Lira Kids
  • Mäuseclub
  • Liras Raupen
  • Die Waldtrolle
  • Tausendfüßler
  • Flohzirkus Lichtenrade
  • Lichtenrader Kinderoase
  • Die Glückspilze
  • Pünktchen
  • Mini-Monster
  • Schatzkiste
  • Nebus
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • 9
  • 10
  • 11
  • 12
  • 13

Tipps zur Eingewöhnung

Die ersten Tage bei der Tagesmutter / dem Tagesvater sind eine große Herausforderung für das Kind: Alles ist neu – die Betreuungsperson, die anderen Kinder, die Räume, das Spielzeug!

Dieses Unbekannte  muss zu Vertrautem gemacht werden und das Kind muss lernen, seine Neugier über die Angst siegen zu lassen. 

Wie gut ist es da, wenn die Eltern ihr Kind in der ersten Zeit begleiten können, um ihm den Übergang in die neue Umgebung zu erleichtern. Dabei müssen die Eltern gar nicht viel tun. Sie bieten ihm durch ihre bloße Anwesenheit einen sicheren Hafen, in den sich das Kind bei Bedarf zurückziehen kann. Wenn die Eltern sich möglichst passiv verhalten, können Kind und Tagesmutter / Tagesvater sich allmählich kennen lernen.

So kann das Kind schon nach einigen Tagen für kurze Zeit allein bei der Tagesmutter / dem Tagesvater bleiben, wobei die Eltern per Telefon jederzeit erreichbar sein sollten, um im Notfall schnell wieder beim Kind zu sein. Diese Zeit wird nun stückchenweise verlängert, wobei die Reaktion des Kindes genau beobachtet werden sollte. Akzeptiert das Kind die Tagesmutter  / den Tagesvater noch nicht als Bezugsperson, von der es sich im Notfall auch trösten lässt, muss mit weiteren Trennungsversuchen noch etwas gewartet werden.  Mit ein wenig Geduld und Einfühlungsvermögen sollte die Eingewöhnung nach zwei bis vier Wochen abgeschlossen sein.

In der ersten Zeit nach der Eingewöhnung sollten die Eltern nach Möglichkeit weiter telefonisch erreichbar sein. Auch sollte noch bedacht werden, dass es  ungünstig ist, kurz nach der Eingewöhnung einen Urlaub zu planen. Die Beziehung zur Tagesmutter / zum Tagesvater muss zunächst gefestigt sein, bevor eine längere Abwesenheit stattfindet. Man wird dann damit rechnen müssen, dass das Kind nach der Rückkehr nicht allein bei der Tagespflegeperson bleiben möchte und die Eingewöhnungszeit sich entsprechend verlängert. 

Eine gute und erfolgreiche Eingewöhnung sollte so lang wie nötig und so kurz wie möglich sein! So wird es gelingen, dass jedes Kind Vertrauen fasst und seine Tagesmutter / seinem Tagesvater als Bezugsperson annimmt.

 


 

Wir arbeiten zuammen mit

 

logo ja

logo ffk

 AK LOGO M breit HKS 42 HKS 6

Bundesverband

KIT-Kinder in Tagespflege e.V.KIT - Kinder in Tagespflege e.V.